Erste Online-Probe des Jugendblasorchesters

Durch die aktuelle Corona-Lage sind reguläre Register- und Gemeinschaftsproben auch bei der Jugendblaskapelle Kemnath derzeit nicht möglich. Unterkriegen lassen sich die Verantwortlichen davon aber nicht und haben sich stattdessen Gedanken gemacht, wie der Probenbetrieb in kontaktloser Form weiterlaufen kann. Angelehnt an das Format „Satzprobe dahoam“ mit den Bläsern der Münchner Philharmonikern hat sich das Jugendblasorchester der Jugendblaskapelle Kemnath Mitte November erstmalig virtuell zu einer Videokonferenz über die Plattform Zoom getroffen und in einer Online-Probe Weihnachtslieder einstudiert. Nachdem ein gemeinsames und simultanes Spielen wegen des Zeitversatzes über die Konferenzplattformen nicht möglich ist, hat der kommissarische Leiter des Blasorchesters Andreas Sächerl sich zu Hause in seiner Werkstatt ein kleines Tonstudio eingerichtet. In der Videokonferenz erläuterte Sächerl von dort aus die Stilistik der Stücke, erklärte kritische Stellen und spielte mit seiner Trompete die verschiedenen Stimmen der Weihnachtslieder vor. Die Musiker saßen mit Kopfhörern und ihren Instrumenten zu Hause am Rechner oder am Smartphone und spielten parallel dazu jeder für sich die eigenen Stimmen. Im Anschluss an die Videokonferenz wurden den Musikern Aufnahmen von den Einzelstimmen als Hilfestellung für das individuelle Üben auch nach der Probe zur Verfügung gestellt. Ziel der Unterrichtseinheit war es, dass jeder Musiker seine Stimme beherrscht so dass in der Zeit nach dem Lockdown direkt mit dem Zusammenspiel und der Arbeit am Gesamtklang begonnen werden kann.

Die Werkstatt als Tonstudio

Sollten die Infektionszahlen und die rechtliche Lage es zulassen, werden die Musiker des Jugendblasorchesters die so einstudierten Weihnachtslieder am Samstag den 12. Dezember ab 15 Uhr bei einem kleinen Konzert im Garten des Altenheimparks in Kemnath zum Besten geben.

Bis wieder reguläre Proben möglich sind, wird es aufgrund der zahlreichen Teilnahme und der positiven Resonanz der Musiker weitere Online-Einheiten geben. Dazu sind auch interessierte vereinsexterne Musiker herzlich eingeladen. Die nächsten Termine sowie die Zugangsdaten und das Notenmaterial gibt es auf Anfrage unter vorstand@jugendblaskapelle-kemnath.de.